Ich bin schwul, was jetzt?

Ich bin schwul, was jetzt – diese Frage stellen sich viele männliche Jugendliche, die sich nicht trauen es ihrem Umfeld zu erzählen, das so genannte „Coming out“ ist meist nicht sehr einfach …

schwulIch bin schwul – wie sage ich es den Anderen und vor allem meiner Familie?

Das hat mir gerade noch gefehlt. Da denkt man, man hat noch nicht genug Dinge um die Ohren und dann so was. Ich habe meine sexuelle Neigung entdeckt und weiß nicht weiter. Hilfe, ich bin schwul! Na gut, so schlimm ist es nicht, ich weiß warum es mir gefällt. Aber eine Frage stellt sich. Wie oute ich mich?
Sollte ich vielleicht meine gesamte Familie einladen und einen Kuchen, mit der Aufschrift „Ich bin schwul“, backen? Ich glaub meine Oma erstickt da am ersten Bissen und mein Vater jagt mich bestimmt um den gesamten Wohnblock. Aber ein anderer Fakt ist, wie sage ich das bloß meiner Freundin? Eventuell so was wie „Du Schatz, ich hab dich zwar sehr lieb, mag aber lieber mit Männern schlafen.“?

Ich glaub, es werden sich noch einige andere Fragen ergeben, aber das eher von meinen Freunden. Zum Beispiel so was wie „Jetzt mal im Ernst, du bist doch nicht wirklich schwul?“ oder eine Aussage wie „Na auch Schwule muss man respektieren!“.
Nein, mal ehrlich das ist wirklich eine schräge Situation, aber bei allem sollte man doch niemals seinen Humor verlieren und immer erhobenen Hauptes durch die Welt gehen.