Ich liebe dich

Diese drei Worte, jeder mag sie hören, selbstverständlich. Doch wie heißt es in dem bekannten und viel zitierten Werk „Der kleine Prinz“? Es heißt hier, man sei immer für das verantwortlich, was man sich vertraut gemacht hat. Mit den drei Worten „Ich liebe dich“ nimmt man unter Umständen sehr viel Verantwortung auf sich. Manchmal mehr als man dauerhaft tragen kann. Diese Worte bedeuten sehr viel, denn Liebe unterscheidet sich in starkem Maße von Lust, Leidenschaft und Verliebtsein. Liebe ist allumfassend, grenzüberwindend, selbstlos und nicht an Bedingungen geknüpft. Wer diese drei Worte vom Partner hört, wird sie gegebenenfalls auch genau so einordnen und die Beziehung entsprechend ernst nehmen. Wer sich also nicht sicher ist, ob es wirklich Liebe ist, sollte diese drei Worte lieber nicht leichtfertig aussprechen. Die wahre Liebe beweist sich erst nach einer gewissen Zeit und das Gefühl von Leidenschaft, Lust und Anziehungskraft des Anderen sollte man keinesfalls damit verwechseln. Ein weiteres, bekanntes Zitat aus dem genannten Werk ist, dass man nur mit dem Herzen gut sieht. Und auch diese Aussage sollte man sich vor Augen führen. Liebe beweist sich nicht durch vielleicht voreilig ausgesprochene Worte. Liebe beweist sich durch Taten, durch Gesten, durch Blicke und durch Innigkeit. Was an Taten fehlt, können auch die drei schönen Worte nicht wettmachen. Worte alleine sind nichts wert, wenn kein Gefühl dahinter steckt. Und wo kein Gefühl dahinter steckt, sind diese Worte schnell als das identifiziert, was sie sind: Worte ohne Bedeutung. Sie werden oft viel zu leichtfertig ausgesprochen und jeder der sie hört, sollte auf die Taten und Gesten achten und erst wenn diese ehrlich erscheinen, den Worten Glauben schenken.