Sex mit einer Gummipuppe

Sex mit einer Gummipuppe, ist das schön? Jeder Mensch hat seinen Fetisch und manche Menschen ahnen überhaupt nicht, dass das, was ihnen so gut gefällt und ihnen ein Glücksgefühl vermittelt, ein Fetisch sein könnte. Eine Frau, die sich glücklich fühlt, wenn sie Stiefel oder andere Schuhe kaufen geht, hat hier bereits einen Fetisch. Viele Menschen bekennen sich offen zu ihrem Fetisch. Am freizügigsten gehen mit diesem Thema noch immer die Menschen um, deren Fetisch Lack oder Leder ist. Sie kleiden sich dem entsprechend und halten sich im privaten Umfeld gerne in der Szene auf, in der das Tragen dieser Kleidung etwas vollkommen Normales darstellt.

Wieder andere Menschen stehen auf Nylon, auf Gummi, auf die unterschiedlichsten sexuellen Stimulationsgeräte oder Mittel. Das Motto sollte in der heutigen Zeit lauten: es ist alles erlaubt was gefällt.

Gummipuppen gibt es bereits seit vielen Jahren im Erotikhandel zu kaufen und sie werden immer besser. Warum? Diese Frage ist einfach zu beantworten. Wo die Nachfrage da ist, gibt es auch ein Angebot. Gummipuppen gibt es in allen „Farben und Rassen“. Mit Haaren, ohne Haare, von der ganz einfachen Version bis hin zur Luxuspuppe mit langem Haar. In der Regel haben diese Gummipuppen drei Eingänge: Mund, Vagina und Anus. Sex mit einer Gummipuppe zu haben, bedeutet für viele Männer, die diesem Fetisch folgen, ein benutzen können wie es gerade beliebt. Männer, die dieser Lust frönen, sind keinesfalls als „Benutzer“ anzusehen, sie können sich durchaus bei einer Frau sehr respektvoll und rücksichtsvoll verhalten. Und doch gibt es da diese eine Seite, die bedient werden möchte, um ausgeglichen und fröhlich sein zu können und das ist nun mal das Verlangen nach der Gummipuppe, das absolut tolerierbar sein sollte.

Hier sieht ihr einige beliebte Sexpuppen: